Ashtray paradise

OPENING: 15th may 2020đź’ĄHimmel und Wasser

This year we could use the steel construction from the beach bar and restaurant Himmel und Wasser“ at the Donauinsel for
an ashtray installation.

39 upcycled cans are hanging in the sun, to fulfill our all butt desires. Many people were involved and spent a lot of energy
and joy into this project. Besides the strings and tape, every single item is reused. Long time collected trash💚 

 

The installation of 39 ashtrays should not only point to the underestimated problem of improperly disposed cigarette butts,
but should also solve it straight away.

 
39 ashtray cans extend over 39sqm of outdoor space with a view of the water.
Spread over 17 cans, there are 6 facts on the subject of „pollution caused by stubs“.

 

INFO ASHTRAYS

 
1) Worldwide 4.5 trillion butts are improperly disposed every year (80%)
 
2) In Vienna 130 Mio butts are collected in the ashtray pipes of the city. But 868 Mio butts are improperly disposed every year (87%).
 
3) There are 4000 toxins in one butt (i.a. nicotin, tar, lead, arsenic, hydrocianic acid and dioxin).
 
4) 4000 toxins get into groundwater through rain: 1 stub contaminates 1000l of water.
 
5) Filters are made of hard-to-decompose plastic. Fish, birds, dogs confuse them with food and poison themselves with the butts.
 
6) Penalties in Vienna: 50€/butt (organ mandate). If charges are filed up to 2000€.
 

STICKERS ASHTRAYS

 
 We understand that the installation is very appealing to live out the need to sticker. Nevertheless we want to ask you to respect the

art and work of the artists and activist. 

But we provided extra „Sticker Ashtrays“ for you. 12 silver cans are hanging inside the installation and you are welcome to leave your

sticker there.
 
Thanks for your understanding!

Aschenbecher Paradies bei „Himmel und Wasser“

ERÖFFNUNG: 21.05.20  @Himmel und Wasser 

Die Installation aus 39 Aschenbechern soll nicht nur auf die unterschätze Problematik des unsachgemäß entsorgten Zigarettenstummels hinweisen, sondern diese auch gleich lösen. Die Aschenbecher werden hierbei nicht nur informieren und ihrer eigentlichen Bedeutung nachgehen, sondern auch als dekoratives Element dienen. 

39 Aschenbecher Dosen erstrecken sich auf 39qm2 Außenfläche mit Blick aufs Wasser. 

Info Dosen

Auch heutzutage werden Stummel oft nur deshalb achtlos weggeworfen, da vielen die schlimmen Folgen nicht bekannt sind oder diese unterschätzen. Daher findet man auf 17 Dosen 6 Fakten zum Thema „Umweltverschmutzung durch Stummel“. 

1) Weltweit werden jährlich 4,5 Billionen Stummel unsachgemäß entsorgt (80%)

2) In Wien werden jährlich 130 Stummel in den Aschenrohren der Stadt gesammelt.
Dem gegenüber stehen 868 Mio Stummel welche unsachgemäß entsorgt werden (87%).

3) In einem Stummel sind 4000 Giftstoffe (u.a. Nikotin, Teer, Blei, Arsen, Blausäure und Dioxin).

4) 4000 Giftstoffe kommen durch Regen in das Grundwasser: 1 Stummel verunreinigt 1000l Wasser.

5) Die Filter bestehen aus schwer abbaubarem Kunststoff. Fische, Vögel, Hunde verwechseln diese mit Futter und vergiften sich daran.

6) Strafen in Wien: 50€/Stummel (Organmandat). Bei einer Anzeige bis zu 2000€.

Sticker Dosen

Inmitten der Installation findet man 12 Dosen, welche nach Lust und Laune beklebt werden dĂĽrfen.

Stummel Infos

Zu diesem Thema gibt es mittlerweile viele Studien und Kenntnisse. Alle Informationen, Quellennachweise und eine Linkliste gibt es hier…demnächst.
 
 
 

Recycling Projekt #makemyhousegreener, Teil 2

Es gab schon die ersten Rückmeldungen per Zettel an der Spezialtonne. 

Der Input, dass Altglas kaputt gehen und ich mich dabei verletzen könnte ist berechtigt und ich bin dankbar für das Feedback. Daher habe ich sofort eine Gitterkiste (damit sich kein Regenwasser staut) für Glas neben die Tonne gestellt.

Recycling Projekt #makemyhousegreener, Teil 1

Seit ca. 2 Jahren liegt dieses Projekt auf meinem Schreibtisch. Worum geht´s?

Ich lebe in einem Haus mit 20 Parteien. Wir haben 6 RestmĂĽll und 2 Altpapier Tonnen.
Wie viele Parteien genau Ihre Wertstoffe zur Recycling Insel bringen weiß ich nicht. Was ich allerdings sehe, sind sehr viele Plastikflaschen, Dosen und Tetrapacks in den Restmülltonnen. Zu viele für meinen Geschmack. Und genug, um mit Sicherheit auf eine verzichten zu können. Pro Tonne zahlen wir 480,- und die Wertstoff Insel ist 250m entfernt. Direkt bei der U Bahn Station. 

Im ersten Schritt versuche ich nun meine trennträgen Nachbar/innen zu motivieren, ihre Wertstoffe in nur eine der sechs Tonnen zu werfen – die Spezialtonne. Diese werde ich jeden Sonntag (unsere Leerung ist immer Montags) persönlich zur Recycling Insel schieben. Sollte es nun so sein, dass wir dadurch auch mit fĂĽnf RestmĂĽlltonnen zu Recht kommen, wäre der nächste Schritt, meine Nachbarn zu fragen, ob sie sich vorstellen könnten, ihre Wertstoffe in Zukunft einfach selbst zur Insel zu bringen. Schauma mal;-)

Anleitung zum Mitmachen

Möchtest du dein Haus auch grüner machen? 
Hier könnt Ihr die Tonnen Schilder runterladen und ausdrucken. Ich habe die Spezialtonne nicht nur beschriftet, sondern auch noch extra hĂĽbsch gemacht, um den Eindruck zu verschleiern ich wĂĽrde meine Nachbar/innen bevormunden. Auch gebe ich das ganze als „Projekt“ zur Verminderung von Kosten und weniger als Umweltaktion aus. Positive Manipulation sozusagen…

(SOFA) VOTE FOR EUROPE

Letzte Chance, um eure Wahlkarte zu beantragen! #EUROPAWAHL Mit der Handy-Signatur geht das ganz leicht und sogar nochmal um 30 Sekunden schnell, als per Mail 🙂 Wie das genau geht, zeigt euch der Landstreicher. Damit kann man auch ganz schnell Tierschutzbegehren oder andere BĂĽrgerinitiativen unterzeichnen! Antragstellung: https://www.wien.gv.at/advwahlkarte/b…
Handy-Signatur: https://www.handy-signatur.at/hs2/#!i…

Bei Fragen: info@worldtrash.org

How to Vote for Europe hangovered from the Sofa!

Questions?  info@worldtrash.org

SHITTY GLITTER

Die Festival Saison steht kurz bevor. Viele Menschen werden sich bald wieder in Plastik Glitzer hüllen, um wunderschönen Plätze damit zu vermüllen. Herkömmliche Ware ist reinstes Mikroplastik und neben Zigarettenstummeln die schlimmste Verschmutzung bei Partys. Bitte besorgt euch biologisch abbaubare Alternativen.

Wir waren auf der Suche nach einer Partner/in für unsere Trash Crew Einsätze und sind bei Nature Glitz fündig geworden. Gegründet von zwei Österreicherinnen, hergestellt in Deutschland und in allen Bereichen nachhaltig. Mehr Infos auf unserer Partnerseite.

Bei Fragen: info@worldtrash.org

The festival season is about to startđź’– Many people will dance at beautiful places with a shit load of bastard glitter all over them. It’s basically microplastic and the worst littering besides cigarette butts! So please use a biodegradable alternative!đź’š
Personally we prefer sequin over glitter, but we were looking for a brand for to work with at festivals💖Nature Glitz is founded by two austrian woman, produced in Germany, an all over sustainable company and our new partner in crime.

DON’T BE A SHITTY GLITTER!
BETTER GLITTER – WITHOUT LITTER!

Questions?  info@worldtrash.org

WE DONT SUCK feat. Reverend Stomp

LIVE im Nachtasyl Wien:
Unser WE DONT SUCK Partner Reverend Stomp & the Holy Grail 

Als UnterstĂĽtzer unserer Anti Strohhalm Kampagne, fragen teilnehmende KĂĽnstler, DJs und Kollektive in den jeweiligen Locations Teil der #LessPlastic Bewegung zu werden.

Beim Nachtasyl in Wien hatte der Reverend leichtes Spiel, da diese bereits auf Strohhalme verzichten. 

Bei Interesse: info@worldtrash.org

LIVE at the „Nachtasyl“ Vienna:
Our WE DONT SUCK partner Reverend Stomp & the Holy Grail

As a supporter of our anti-straw campaign, participating artists, DJs and collectives ask in the respective locations to be part of the #LessPlastic movement.

At the „Nachtasyl“ in Vienna, the Reverend had an easy time, as they already refuse straws.

 

Questions?  info@worldtrash.org

GROSSDEMO IN VIENNA

Wir waren mit unserem Trashmobil, Mehrwegbechern und ein paar Freunden auf der GroĂźdemo am 16.03.19 in Wien. Hier wollten wir nicht nur ein Zeichen gegen die Regierung, sondern auch gegen VermĂĽllung setzen.

Demonstranten konnten ihre Dosen und Zigarettenstummel bei uns entsorgen und wir haben unsere Mehrwegbecher gegen Pfand verliehen. Diese haben wir bei unserem WE DONT SUCK Partner WUK geborgt.

Wenn ihr selber Getränke ausschenkt, wäre dies eine gute Möglichkeit, auf Einwegbecher zu verzichten.

Bei Fragen: info@worldtrash.org

We went with our trash mobil, reusable cups and some friends to the big march in Vienna. We not only wanted to make a point against the austrian government, but also against pollution.

The demonstrators could dispose their cans and cigarette butts with us and we gave away our deposit cups on request.

If you do some „catering“ yourself, is this a good option to refuse single use.

Questions?  info@worldtrash.org