TEAM

rbt

Sylvia Haase

Mit der WorldTrash Foundation möchte ich nicht nur diesen Planeten von Plastikmüll befreien, sondern auch soziale Ungerechtigkeiten bekämpfen und unnötiges Tierleid beenden. Lange Zeit war ich Teil der verrückten Konsum Maschinerie, habe mich wenig mit Ernährung beschäftigt und keinen Zusammenhang zwischen meinem Wohlstand und der Ausbeutung in anderen Ländern hergestellt. Ich war 12 Jahre lang Flugbegleiterin, habe viel gesehen und viel ignoriert. Erst seit 2016 hat sich mein Bewusstsein grundlegend geändert. Seitdem gibt es kein Zurück. Nachhaltigkeit hat mein Mitgefühl entfacht und dieses hat dafür gesorgt, Verantwortung für mein Tun und Handeln zu übernehmen. Das tut auch gar nicht weh und lässt sich immer noch mit meiner Liebe zu den ausgelassenen Dingen des Lebens vereinbaren. Nur eben ein bisschen anders.
 
With the WorldTrash Foundation I do not just want to free the planet of plastic garbage, but also fight social injustice and stop unnecessary animal suffering. For a long time I was part of the crazy consumption machinery, I was little concerned with nutrition and made no connection between my prosperity and exploitation in other countries. I was a flight attendant for 12 years, saw a lot and ignored a lot. Only since 2016 my consciousness has changed fundamentally. Since then there is no turning back. Sustainability has sparked my sympathy and this has ensured responsibility for my actions. That does not hurt at all and can still be reconciled with my love for the exuberant things in life. Just a little different.
rbt

Nadine Gamsjäger

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften kristallisierte sich für mich schnell heraus, dass ich nicht nur dem Einzelnen zu seinem Recht verhelfen, sondern einen nachhaltigen Mehrwert für die Gesellschaft schaffen möchte. Die Mitgliedschaft bei der WorldTrash Foundation ermöglicht es mir, mein rechtliches Wissen mit meiner Leidenschaft für Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Zero Waste zu verbinden und stellt für mich somit genau jene Schnittstelle zwischen Recht und Gesellschaft dar, in der ich meine Zukunft sehe.

After completing my studies in law it soon became clear that I did not only want to help the individual but also create lasting added value for society. Being a member of the WorldTrash Foundation allows me to combine my legal knowledge with my passion for environmental protection, sustainability and zero waste and thus represents exactly the interface between law and society in which I see my future.

Franky_Weberberger_SW

Franky Weberberger

Im Laufe der vergangen Jahre wurde ein nachhaltiger Lebensstil immer wichtiger für mich. Meine Begeisterung für das Fahrradfahren – die nachhaltigste Form von Mobilität schlechthin, Müllvermeidung und vernünftige Ernährung begleiten mich nun schon einige Zeit. Teil der WorldTrash Foundation zu sein war daher die logische Konsequenz. Darüber hinaus gilt mein Interesse auch Wissenschaft und Technologie und als Technikbegeisterter Bastler gilt für mich Reparieren statt Wegwerfen.

Over the years, a sustainable lifestyle has become increasingly important to me. My passion for cycling – the most sustainable way of mobility, waste prevention and reasonable nutrition have therefore been with me for quite some time. Being part of the WorldTrash Foundation was the logical consequence. In addition I’m interested in science and technology and as a fan of DIY, repairing things instead of throwing them away also applies to me.

fbt

Marija Nujic

Durch das Studium der Kunst- und Kulturwissenschaften konnte ich mich mit verschieden sozialen Phänomenen und politischen Prozessen beschäftigen und hoffe nun mit der WorldTrash Foundation unsere Welt nachhaltiger zu gestalten, denn wir leben auf einem Planeten, der limitiert ist, und gleichzeitig in einer Welt des Überflusses. Somit bringen wir Chaos in eine bestehende Ordnung. Daher ist es besonders wichtig gezielt Strategien und Produkte weiterzuentwickeln, die unserer Umwelt dienen und Lebensräume schützen. Ganz nach dem Motto: Love Your Mother Earth.

During my studies of arts and humanities I learned how to analyze various social phenomena and political movements. Now, with the WorldTrash Foundation, I hope to make our world more sustainable, because we live on a planet that is limited and at the same time in a world of abundance. In this way we bring chaos into an existing order. It is therefore particularly important to develop strategies and products that serve our environment and protect habitats. True to the motto: Love your Mother Earth!