CODE OF CONDUCT

VERSUCH…

Vieles hat VOR UNS noch niemand gemacht. Und vieles haben wir VORHER noch nie gemacht. Somit werden Fehler nicht ausbleiben.

Wir nehmen uns das Recht heraus Dinge auszuprobieren, unkonventionelle Wege zu gehen und natürlich jederzeit unsere Meinung zu ändern, um sie neuen Erkenntnissen anzupassen.

…UND IRRTUM

Wir suchen langfristige Kooperationen mit Organisationen, Initiativen, Vereinen, Firmen, Start Ups, Schulen, Gemeinden und Einzelkämpfern.

Doch wir werden viele Fragen stellen und uns ein eigenes Bild von jedem und allem machen.

Mit vielen werden wir für immer zusammen arbeiten, von einigen werden wir uns vielleicht auch wieder trennen.

TRANSPARENT

Hier und bei allen anderen Dingen sind wir tranparent und erwarten dies auch von unseren Partnern.

Unsere Partner und Sponsoren:

    • Leben echte Nachhaltigkeit und agieren nach bestem Wissen und Gewissen.
    • Sind bevorzugt regional
    • Sind ausschließlich Fairtrade (mit Siegel und/oder vor Ort geprüft)
    • Sind ausschließlich Bio (mit Siegel oder biologischem Anbau)
    • Sind gegen Tierleid und bevorzugt vegan.

NO GREENWASHING

Wir meinen es ernst. Wir wollen echte Veränderungen.

Wir sind optimistisch und sagen gerne JA!

Bei Sexismus, Diskriminierung, Rassismus und Ausbeutung sind wir aber raus und sagen ganz klar NEIN!

Auch sind wir nicht hier, um jemandem ein grünes Mäntelchen zu verpassen.

 

NO BAD COMPANIES

Keine Kooperationen pflegen wir mit:

1. Firmen die ihre Steuern nicht zahlen, Arbeitsrechte verletzen, Umweltgesetze blockieren und unsinnigen Konsumwahn fördern.

2. Großkonzernen wie zum Beipiel: Adidas, Amazon, Bayer, Coca Cola, Danone, Mars, Mondelez/Kraft Foods, Müller, Nestle, Pepsico, Procter&Gamble und Unilever.

 

All diese Konzerne, stehen für Ausbeutung, Umweltzerstörung, Steuervermeidung, Gentechnik, Tierqual und jede Menge andere Sauereien.

Wenn sie sich nicht sicher sind, ob sie in diese Kategorie gehören, melden Sie sich einfach unter info@worldtrash.org

Wir würden von diesen Firmen natürlich jederzeit Spenden annehmen und im Gegenzug weiter boykottieren.

TRIAL…

Many things we do, nobody did before. And we have never done many thing before. So of course we will make mistakes.

We take the right to try things, to go unconventional ways and, of course, to change our minds at any time in order to adapt them to new insights.

… AND ERROR

We are looking for long-term cooperations with organizations, initiatives, clubs, companies, start-ups, schools, communities and lonesome fighters.

But we will ask many questions and make our own picture of each and everyone.

With many we will work together forever, and with others we might break after a while.

TRANSPARENT

Here and in all other things we are transparent and expect the same from our partners.

Our partners and sponsors:

  • Live real sustainability and act to the best of our knowledge and belief.
  • Are preferred regional
  • Are only Fairtrade (with seal and / or checked locally)
  • Are only organic (with seal or organic farming)
  • Are against animal suffering and preferably vegan.
 
 

NO GREENWASHING

We are serious. We want real changes.

We are optimistic and like to say YES!

In sexism, discrimination, racism and exploitation, we are out and say clearly NO!

Also, we are not here to give someone a fake greenimage

 

NO BAD COMPANIES

We do not cooperate with:

1. Companies that do not pay their taxes, violate labor rights, block environmental laws, and promote nonsensical consumerism.

2. Major corporations such as: Adidas, Amazon, Bayer, Coca Cola, Danone, Mars, Mondelez / Kraft Foods, Muller, Nestle, Pepsico, Procter & Gamble and Unilever.

 

All of these corporations stand for exploitation, environmental destruction, tax avoidance, genetic engineering, animal suffering and a lot of other messes.

If you are not sure if you belong in this category, please contact: info@worldtrash.org

Of course we would accept donations from these companies at any time and continue to boycott them in return.