Lobau bleibt: Ziviler Ungehorsam

Aktionstage in Wien

Am 26./27.11.21 sind in Wien „Lobau bleibt“ Aktionstage. Im Lobau Ticker wird man dazu ermuntert, sich hierfür mit sogenannten Aktionstrainings zu zivilem Ungehorsam vorzubereiten.

So waren wir am Samstag im Basislager in Hirschstetten und haben in 4h nicht nur viel gelernt, sondern sind in eine neue Welt des Klimaschutzes eingetaucht.

Inhalte des Trainings:

-Was ist eine Aktion? Was ist eine Bezugsgruppe? Was ist ein Finger?
-Wie blockiert man etwas mit dem eigenen Körper? Wie lässt man sich am besten von der Polizei wegtragen?
-Welche Rechte habe ich? Welche rechtlichen Konsequenzen können Aktionen haben?
-Wie treffen wir in stressigen Situationen gemeinsam Entscheidungen?

Die Trainer:innen kamen aus der „Ende Gelände“ Bewegung und gaben den Tipp, sich auf YouTube ein paar Videos zu Aktionen anzusehen. Das haben wir gemacht und sind gestern in einen 3-stündigen Dokumarathon zu den Themen Ende Gelände, Besetzung Hambacher Forst, Lützeroth und die ganz Braunkohlethematik in Deutschland reingekippt. Ich wusste mal wieder nicht, wie viel ich nicht wusste.

Hier haben wir zum Glück keinen Braunkohleabbau, gegen welchen wir uns wehren müssen. Allerdings hat Österreich 30 % mehr Autobahnen als Deutschland! Hier pflegt man mit einem der dichtesten Straßennetze Europas die Kultur des Verbauens und Versiegelns, weshalb Klimaschützer:innen und Aktivisti die Baustellen der geplanten Stadtstraße in Wien seit Wochen erfolgreich besetzen. Doch damit könnte im Dezember Schluss sein. Die Stadt Wien hat großes Interesse die Bauarbeiten fortzusetzen. Ziviler Ungehorsam ist dann das letzte Mittel für Klimagerechtigkeit.

Und für diesen sollte man gut vorbereitet sein. Daher empfehle ich Euch folgendes:

1.
Schaut Euch diese Dokus und Berichte an. Was da im Hambacher Forst und Lützerath vor allem auch gesellschaftlich und menschlich passiert ist großartig, hoffnungsvoll und wahnsinnig inspirierend. Ich empfehle folgende Reihenfolge:

12/2015 Klimakampf im Wald – zwischen Freiheit und Gewalt (15min)

09/2018 Bäume oder Braunkohle? Der Kampf um den Hambacher Forst | WDR Doku (30min)

10/2018 Hambacher Forst: Wie der Protest den Wald gerettet hat. Vorerst (15min)

09/2019 Ende Gelände, der Film (50min)

01/2020 Hambacher Forst bleibt: Endet die Besetzung mit dem Kohlekompromiss? (12min)

Wer wie wir nicht genug von den symphatischen Klimaaktivist:innen bekommen kann, hier die Empfehlungen zum Thema Lützerath

10/2021 1,5 Grad heißt: Lützerath bleibt! (13min)

11/2021 LÜTZERATH VERTEIDIGEN heißt GARZWEILER ANGREIFEN – Ende Gelände goes Lützerath (2min)

2. Geht zum Info Abend, Aktionstraining und Rechtshilfe Workshop. Egal ob ihr dann an den Aktionstagen teilnehmt oder nicht, es ist wahnsinnig bereichernd und erweitert den Horizont gewaltig.

11.11. Infoabend Wien, 18:30 Uhr, Neues Institutionsgebäude (NIG)(Universitätsstraße 7), Hörsaal 2
22.11 Online Rechtshilfe Workshop

–>Zum Thema Aktionstage in Wien findet ihr vieles bei „System Change Not Climate Change“
–>Viele Infos zum Thema Aktionstraining auch bei „Skills for Action“
–>Hier noch die VCÖ Studie zum Straßenbau in Österreich und ein weiterer sehr guter Artikel.

+

 
 
 

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.